Bunt, bunter, am buntesten: Willkommen in unserem Textilhaus!

 

Haben Sie es sich schon einmal mit unserer handgewebten Mohairdecke auf dem Sofa gemütlich gemacht? Oder eines unserer Küchentücher zum Abtrocknen benutzt? Dann wissen Sie: Hochwertige Stoffe aus nachhaltiger Herstellung machen glücklich.

 

Dieses Glücksgefühl haben wir dahin zurückverfolgt, wo es entsteht: Im Bielefelder Textilhaus der Manufaktur Bethel. Und auch hier geht es fröhlich zu. Im unteren Stockwerk weben eifrige Mitarbeiter Küchentücher, Schürzen, Tischdecken, Kissen und Decken. Eine Etage weiter oben verleihen die Näherinnen den Textil-Schätzen ihren letzten Schliff. Wie in allen Werkstätten der Manufaktur Bethel arbeiten auch hier Menschen mit Behinderung.

Bunt macht glücklich!

 

Wir betreten den Raum mit den großen, schweren Webstühlen und werden freundlich empfangen. An einem der historischen Geräte arbeitet die 38-jährige Nadine Früchl und hat sichtlich Spaß am Weben der Küchentücher. Wenn man sie fragt, warum sie so strahlt, dann sagt sie, dass sie sich über die vielen bunten Farben freut.

 

Und wenn sich die Mitarbeiter freuen, dann freut sich auch Cornelia Krüger-Schütte, die seit stolzen 33 Jahren das Textilhaus leitet. Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung ist für sie eine Herausforderung, der sie sich immer noch gerne stellt. Sie ist es, die auf das Wohl ihrer Mitarbeiter achtet und sich um die Entwürfe für die Heimtextilien kümmert. Hautnah mit Menschen zusammenzuarbeiten und gestalterisch tätig sein zu können – ein Traumjob für die gelernte Textildesignerin.

 

Wir hatten es schon geahnt, doch nach unserem Besuch im Textilhaus wissen wir es sicher: Die Textilprodukte aus der Manufaktur Bethel machen nicht nur uns glücklich, sondern auch die, die sie herstellen. Und darüber freuen wir uns ganz besonders.

 

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.